5582718125_b1c0c5cd6a_Blueberry-Muffin

Süße Beerenmixmuffins Low Carb

Ich liebe es Low Carb Muffins zu backen. Der Teig ist schnell angerührt und man kann die kleinen Dinger gut überall mitnehmen. Zudem passen Muffins je nach Zubereitung zu jeder Tageszeit. Heute habe ich Muffins mit einem Beerenmix gebacken. Soooo lecker und auch noch Low Carb. Einfach genial!

Zutaten

  • Quark (40%)
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 100g Kokosmehl
  • 4 Eier
  • 4 EL Vollmilch
  • 1 Pck. Backpulver
  • 4 EL Erythrit oder Süßungsmittel deiner Wahl
  • Handvoll Himbeeren
  • Handvoll Heidelbeeren
  • Handvoll Johannisbeeren

Zubereitung

Den Quark, die gemahlenen Mandeln, das Kokosmehl, die Eier, das Backpulver und die Milch in einer große Schüssel gründlich miteinender vermischen.

Das Erythrit in einer Kaffeemühle fein mahlen. Dieser Schritt entfällt wenn Du ein anderes Süßungsmittel nutzt. Nun das gemahlene Erythrit bzw. Süßungsmittel unter den Teig mischen.

Im letzten Schritt vorsichtig die Beerenfrüchte unter die Teigmasse heben. Einige Früchte aufheben um später die Muffins zu garnieren.

Den fertigen Teig nun in entsprechende Muffinformen geben. Die Muffins im vorgeheizten Backofen für ca. 30 – 40 Minuten bei 180 Grad Umluft ausbacken.

Wenn Die Muffins fertig sind abkühlen lassen und mit einem Klecks Schlagsahne servieren oder gemahlenem Erythrit bestreuen.

 

Photo by profpalate

14925650515_f11ce45234_zucchini-noodles

Gemischte Zudelfpanne (Low Carb Gemüse-Nudeln)

Wer sich Low Carb ernährt, für den ist Pasta ein echtes Fremdwort geworden. Es gibt zwar verschiedene Low Carb Nudeln die aber meist eher schlecht als recht schmecken. Als echte Alternative zu der klassischen Pasta haben sich Low Carb Nudeln aus Zucchini, die sogenannten Zudeln entwickelt.

Ich gehe heute einen Schritt weiter und mache daraus eine gemischte Zudelpfanne. Angelehnt an den Zudeln gibt es noch weitere Gemüsesorten, die zu Low Carb Gemüsenudeln verarbeitet werden. Ein bunt gemischter Strauß an Gesundheit und Geschmack halt. 🙂 Gott, ich liebe Low Carb einfach. 😉

Zutaten

  • 2 Zucchini
  • 2 große Mohrrüben
  • 2 Kohlrabi
  • 1 Peperoni
  • 3 Knoblauchzehen
  • 100 Gramm Bacon (Würfel)
  • 2 EL Sahne
  • 4 EL Parmesankäse, gerieben
  • Salz, Pfeffer und italienische Kräuter nach Geschmack

Anleitung

  1. Die jeweiligen Gemüsesorten mit einem Spiralschneider zu Nudeln verarbeiten. Ich nutze dazu den Spiralschneider von Lurch. Einen besseren gibt es aus meiner Sicht nicht.
  2. Die Peperoni waschen, entkernen und in feine Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und auch fein würfeln.
  3. Den Bacon in einer Pfanne ohne Öl! braten bis er knusprig ist. Herausnehmen und den Knoblauch kurz anschwitzen.
  4. Nun die Gemüse-Nudeln in die Pfanne zum Knoblauch geben und immer wieder etwas umrühren. Darauf achten, dass das Gemüse nicht braun wird.
  5. Nun die Sahne und den Käse unterrühren. Etwas einköcheln lassen. Die Kräuter hinzugeben und nach Geschmack würzen. Den Speck ebenso wieder untergeben.

Photo by oonhs

ef35b10935e95021d85b4d0de0514792e570e2d718b11442_640_Apple-Cake

Apfel-Käsekuchen Low Carb

Der Käsekuchen gehört mit dem Apfelkuchen zu den beliebtesten Kuchenarten in Deutschland. Warum also nicht einfach beide Kuchenarten einfach mal kombinieren und so einen tollen Apfel-Käsekuchen Low Carb zaubern? Sehr sehr lecker und einfach gemacht.

Zutaten

  • 250 Gramm Quark 40% Fett
  • 200 Gramm Frischkäse
  • 50 Gramm gemahlene Mandeln
  • 50 Gramm Kokosmehl
  • 4 Eier
  • 1 Pck Backpulver
  • 4 EL Erythrit oder Süßungsmittel nach Wahl
  • 2 Vanilleschoten
  • 1 Apfel

Anleitung

  1. Für den Kuchen benötigst Du eine 26er Springform, die Du mit Backpapier auslegen solltest. Den Backofen bei 160 Grad Umluft oder 180 Grad OH/UH vorheizen.
  2. Die Vanilleschoten der Länge nach aufschneiden, das Mark entfernen und zur Seite stellen.
  3. Eine große Schüssel zur Hand nehmen, das Kokosmehl, das Backpulver, dein gewähltes Süßungsmittel und die gemahlenen Mandeln vermischen und zur Seite stellen.
  4. In einer weiteren Schüssel die feuchten Zutaten (Quark, Käse, Eier, Vanillemark) vermischen.
  5. Nun alles zu einem cremigen Teig verrühren und in die Springform geben. Den Apfel schälen, von den Kernen befreien, in Spalten schneiden und den Teig damit belegen.
  6. 25 – 30 Minuten backen und mit einer guten Tasse Kaffe genießen.
eb3db20d2ff51c3e81584d04ee44408be273e4d31cb9184990f2_640_Auflauf

Low Carb Auflauf mit Ananas (Moderat Low Carb)

Für Freunde der gepflegten moderaten Low Carb Küche ist dieser Auflauf sicher ein Genuss. Die Süße der Ananas kombiniert mit herzhaftem Rindergehackten und das alles mit Käse überbacken. Ein Genuss!

Zutaten

  • 250g Rinderhackfleisch
  • 1 Ei
  • 2 Scheiben Ananas (ungezuckert oder frisch)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 EL frische Petersilie
  • 2 mittlere Tomaten
  • 50g geriebenen Emmentaler
  • Salz, Pfeffer, Basilikum, Paprikapulver nach Geschmack

Anleitung

  1. Die Gemüsezwiebel und die rote Zwiebel fein würfeln und in einer Pfanne mit etwas Öl anrösten.
  2. Zusammen mit dem Hackfleisch, der gewaschenen und klein geschnittenen Petersilie, den Gewürzen und dem aufgeschlagenen Ei in einer großen Schüssel vermischen.
  3. Die Hackfleischmasse in eine Auflaufform geben. Jetzt die Tomaten und die Ananas grob würfeln und über die Hackfleischmasse geben.
  4. Nun noch mit dem Käse überdecken und bei Bedarf etwas würzen. Im Anschluss für ca. 20 – 30 Minuten im Backofen bei 180 Grad überbacken.
3296012393_81e788d77a_chicken-breast

Überbackene Hähnchenbrust mit Mozzarella & Pesto

Geflügel passt bei vielen in der Low Carb Ernährung wie der Ar … Popo auf Eimer. 😉 Auch ich liebe Hähnchengerichte in allen Variationen.

Ein Low Carb Rezept das mittlerweile auf vielen Blogs zu finden ist, ist die gefächerte Hähnchenbrust. Wenn ich mich recht erinnere kam der Hype auf, als es ein Video von Tasty dazu gab. Hier das einfache Rezept dazu.

Zutaten

  • 2 Stücke Hähnchenbrust
  • 4 EL Tomatenpesto, wenn möglich selbstgemacht
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 1 rote Paprika
  • 1 große Tomate
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Salz, Pfeffer nach Geschmack

Anleitung

  1. Die Paprika säubern und anschließend grob würfeln.
  2. Die Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden.
  3. Die Putenbrust unter klarem Wasser abwaschen und anschließend mit einen scharfen Messer zu einem Fächer einschneiden.
  4. Nun eine Schicht Pesto auf die Hähnchenbrust geben.
  5. Den Mozzarella und die Tomate in dünne Scheiben schneiden. Anschließend die Tomate und den Mozzarella in die Taschen der Hähnchenbrust stecken.
  6. Die Tomatenwürfel und die Frühlingszwiebel über die Hähnchenbrust streuen und im Ofen für ca. 20 Minuten ausbacken.

Photo by J and R Photography

7206018248_06d9c21b18_salad

Hähnchenbrustsalat Low Carb

Salat passt wunderbar in die Low Carb Ernährung und kann gar nicht oft genug gemacht werden. Die Hähnchenbrust gibt der Sache noch die notwendigen Proteine. Dazu noch lecker Käse und verschiedene Gemüsesorten und fertig ist ein toller Low Carb Salat.

Zutaten

  • 250g Hähnchenbrust
  • 1 Eisbergsalat
  • 6 Cherrytomaten
  • 1 Mohrrübe
  • 1/2 Salatgurke
  • Kokosöl zum Braten
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g Feta-Käse
  • Nach Geschmack Salz, Pfeffer
  • Bei Bedarf Schwarze Oliven

Anleitung

  1. Die Hähnchenbrust säubern und in mundgerechte Stücke schneiden. Nun in etwas Koksöl die Hähnchenbrust rundum goldbraun braten.
  2. Den Eisbergsalat unter klarem Wasser abspülen und nach Bedarf raspeln oder klein schneiden.
  3. Die Mohrrübe schälen und in feine Ringe schneiden. Wer will kann die Mohrrübe auch würfeln. Die Cherrytomaten in zwei Hälften schneiden. Die Gurke waschen und mit einem Küchenhobel in deine Scheiben schneiden.
  4. Den Fete-Käse grob würfen oder zerbröseln und eine große Schüssel geben. Alle anderen Zutaten hinzugeben und alles gut durchmischen. Noch etwas Olivenöl hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Wenn Du willst kannst Du den Hähnchenbrustsalat noch mit einigen schwarzen Oliven garnieren

Photo by susan@kingstreetmarketinggroup

1975141466_9f7eca8678_Fishsoup

Fisch-Kokospfanne mit buntem Gemüse low carb

Fisch ist enthält eine Menge Protein, ist gesund und sollte regelmäßig auf dem Tisch stehen. Natürlich sollte man auch auf guten Fisch zurückgreifen. Aber das ist im Grunde bei jedem Lebensmittel so. Wer hier billig kauft, sollte lieber ganz auf Fisch verzichten.

Das heutige Gericht punktet nicht nur mit leckerem Fisch, sondern auch mit gesunder Kokosmilch und viel Gemüse. Ideal für eine abwechslungsreiche Low Carb Ernährung. Egal ob nun zum Abnehmen oder einfach nur um gesünder zu leben. Schließlich ist Low Carb mehr als nur ein Mittel um Gewicht zu verlieren. 🙂

Zutaten

500 g Fischfilet nach Wahl
1 kleine Aubergine
1 kleine Zucchini
1 gelbe Paprikaschote
1 rote Paprikaschote
1 Gemüsezwiebel
100 g Brokkoli, frisch oder TK
2 Frühlingszwiebeln
500 ml Kokosmilch
20 g frischen Ingwer
1 EL Kokosöl
1 EL Currypulver
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Etwas Chilipulver nach Geschmack
 2 Knoblauchzehen
 1 TL Dill

Anleitung

Den Fisch säubern und würfeln. Nun mit Salz, Pfeffer und dem Curry würzen.

Nun das Gemüse vorbereiten. Dazu den Ingwer schälen und klein haken. Die Frühlingszwiebeln säubern und in feine Ringe schneiden.

Die Aubergine & Zucchini putzen und grob würfeln, ebenso die Gemüsezwiebel grob würfeln. Den Brokkoli zerteilen oder auf TK-Ware zurückgreifen. Den Knoblauch schälen und ebenso fein hacken.

Nun das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Aubergine, Die Zucchini, die Zwiebel, den Knoblauch, den Ingwer, die Frühlingszwiebeln und den Fisch anbraten. Beachte die unterschiedlichen Garstufen und gib die unterschiedlichen Gemüsesorten nach und nach in die Pfanne.

Sollte deine Pfanne zu klein sein, einfach in Etappen braten, zur Seite stellen und später alles miteinander vermischen.

Wenn alles angebraten ist mit der Kokosmilch aufgießen und den Brokkoli dazugeben. Solltest Du TK-Brokkoli nutzen, dann erst ganz zum Schluss hinzugeben, da er sonst matschig wird. Das ganze nun noch für ca. 20 Minuten köcheln und ein wenig reduzieren lassen.

Fünf Minuten bevor das Gericht fertig ist noch den Fisch hinzugeben. Solltest Du die Soße etwas dicker mögen kannst Du das Gericht mit etwas Guarkernmehl andicken.

Photo by davidseth

8130696442_bb76b3245a_Pudding

Vanillecreme mit Heidelbeeren Low Carb

Wer abnehmen will der muss auf Süßigkeiten verzichten. Nun diese Aussage mag in vielen Diäten richtig sein, aber zum Glück haben wir mit dem Low Carb Lifestyle ja eine dauerhafte Ernährungsumstellung gewählt und können solche Aussagen getrost in die Tonne kloppen. 😉

Diese leckere Vanillecreme mit Heidelbeeren Low Carb ist richtig lecker und kann auch gut Abends vor dem Fernseher genascht werden. Du kannst natürlich auch andere Beerensorten nutzen, wie zum Beispiel Erdbeeren oder Johannisbeeren. Auch ein Mix aus verschiedenen Beeren ist denkbar. 🙂

  • 300 g Quark 40%
  • 100 ml Buttermilch
  • 100 ml Sahne
  • 2 Vanilleschoten oder als Alternative Vanillearoma
  • 1 EL Erythrit
  • 100 g Heidelbeeren
  • 25 g Haselnüsse oder Nüsse nach Wahl
  • Abrieb einer Zitrone (Bio)

Nimm dir eine Schüssel zur Hand und gebe dort den Quark mit der Buttermilch hinein. Alles schön verrühren.

Nun das Erythrit mahlen oder wahlweise Puder-Xucker nutzen. Die Vanilleschoten der Länge nach einschneiden und das Mark entfernen. Die Nüsse ein wenig hacken oder bei Bedarf auch ganz lassen. Alles Zutaten mit der Quark-Buttermilch-Mischung verrühren.

Nun in einer weiteren Schüssel die Sahne steif schlagen und im Anschluss mit dem Abrieb der Zitrone unter die vorbereitete Masse heben.

Nun noch alles in Dessertgläser aufteilen, ein wenig garnieren und nochmal für einige Zeit kalt stellen. Anschließend servieren und die Low Carb Vanillecreme mit Beeren genießen. 🙂
Photo by lisaandlondon

480253455_cc688e79fc_Waffel

Low Carb Waffeln mit Beeren

Low Carb Waffeln sind für jede Gelegenheit geeignet. Egal ob du etwas Süßes zum Frühstück brauchst oder einen Snack für Zwischendurch. Um Low Carb Waffeln zu backen braucht es nicht viel und du kannst sie schnell herstellen. Solltest Du kein Waffeleisen haben kannst Du aus dem Teig auch einfach Low Carb Muffins machen. 🙂

  • 40 g Butter
  • 40 g Quark (40 %)
  • 2 Eier
  • 3 EL Proteinpulver Vanille
  • 1 EL Kokosöl
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 1 EL Xylit oder eine andere Zuckeralternative
  • Kokosöl zum Ausbacken

Die Butter und das Kokosöl in einer kleinen Butterpfanne oder ein Behälter deiner Wahl zum schmelzen bringen. Währenddessen den Quark, die Eier, das Proteinpulver, Das backpulver und das Xylit in einer Schüssel gründlich vermischen.

Nun noch die Butter und das Kokosöl unter die Teigmasse geben. Den Teig nun entweder im Waffeleisen mit Kokosöl ausbacken oder in kleine Muffinformen geben und im Ofen bei 180 Grad für ca 15 bis 20 Minuten backen lassen.

Du kannst die Low Carb Waffeln nach Herzenslust mit Früchten, vorzugsweise Beerenfrüchten belegen. Auch ein Klecks Schlagsahne oder eine Prise Zimt passt hervorragend zu den Low Carb Waffeln.

Guten Appetit!

Photo by dev null

Photo by grongar

Low Carb Brot

Für alle, die in der Low Carb Ernährung nicht auf das geliebte Brot verzichten wollen, gibt es verschiedene Möglichkeiten ein Low Carb Brot zu backen. Ein einfaches Low Carb Rezept für ein Low Carb Brot findest Du hier.

  • Low Carb Brot
  • 300 g Magerquark
  • 8 Eier
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Leinsamen, geschrotet
  • 5 EL Weizenkleie
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Sonnenblumenkerne

Die Zubereitung des Low Carb Brotes ist recht einfach. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und miteinander verrühren. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Brotteig in eine entsprechende Brotform geben und in den Ofen schieben. Die Form vorher ein wenig einfetten oder eine beschichtete Brotbackform nutzen. Das Brot ausbacken. Je nach gewünschter Bräunung dauert die Backzeit ca. 75 Minuten.

Das Low Carb Brot ist nach dem Backen meist noch etwas feucht. Einfach abkühlen lassen. Wenn Du es „trockener“ magst einfach mehr Mandelmehl oder Weizenkleie dem Teig hinzugeben. Einfach ein wenig experimentieren. 🙂

Guten Appetit!