1975141466_9f7eca8678_Fishsoup

Fisch-Kokospfanne mit buntem Gemüse low carb

Fisch ist enthält eine Menge Protein, ist gesund und sollte regelmäßig auf dem Tisch stehen. Natürlich sollte man auch auf guten Fisch zurückgreifen. Aber das ist im Grunde bei jedem Lebensmittel so. Wer hier billig kauft, sollte lieber ganz auf Fisch verzichten.

Das heutige Gericht punktet nicht nur mit leckerem Fisch, sondern auch mit gesunder Kokosmilch und viel Gemüse. Ideal für eine abwechslungsreiche Low Carb Ernährung. Egal ob nun zum Abnehmen oder einfach nur um gesünder zu leben. Schließlich ist Low Carb mehr als nur ein Mittel um Gewicht zu verlieren. 🙂

Zutaten

500 g Fischfilet nach Wahl
1 kleine Aubergine
1 kleine Zucchini
1 gelbe Paprikaschote
1 rote Paprikaschote
1 Gemüsezwiebel
100 g Brokkoli, frisch oder TK
2 Frühlingszwiebeln
500 ml Kokosmilch
20 g frischen Ingwer
1 EL Kokosöl
1 EL Currypulver
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Etwas Chilipulver nach Geschmack
 2 Knoblauchzehen
 1 TL Dill

Anleitung

Den Fisch säubern und würfeln. Nun mit Salz, Pfeffer und dem Curry würzen.

Nun das Gemüse vorbereiten. Dazu den Ingwer schälen und klein haken. Die Frühlingszwiebeln säubern und in feine Ringe schneiden.

Die Aubergine & Zucchini putzen und grob würfeln, ebenso die Gemüsezwiebel grob würfeln. Den Brokkoli zerteilen oder auf TK-Ware zurückgreifen. Den Knoblauch schälen und ebenso fein hacken.

Nun das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Aubergine, Die Zucchini, die Zwiebel, den Knoblauch, den Ingwer, die Frühlingszwiebeln und den Fisch anbraten. Beachte die unterschiedlichen Garstufen und gib die unterschiedlichen Gemüsesorten nach und nach in die Pfanne.

Sollte deine Pfanne zu klein sein, einfach in Etappen braten, zur Seite stellen und später alles miteinander vermischen.

Wenn alles angebraten ist mit der Kokosmilch aufgießen und den Brokkoli dazugeben. Solltest Du TK-Brokkoli nutzen, dann erst ganz zum Schluss hinzugeben, da er sonst matschig wird. Das ganze nun noch für ca. 20 Minuten köcheln und ein wenig reduzieren lassen.

Fünf Minuten bevor das Gericht fertig ist noch den Fisch hinzugeben. Solltest Du die Soße etwas dicker mögen kannst Du das Gericht mit etwas Guarkernmehl andicken.

Photo by davidseth

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail-Adresse *
Website